Wir freuen uns sehr, dass Stefanie Klymant endlich wieder zu Besuch an die GOBS Bispingen kommen darf. Eigentlich sind es immer die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse, die drei Tage unter Leitung des Profis kreativ werden. Da der Termin im Frühjahr leider ausfallen musste, sind die Kids nun schon in der vierten Klasse. Völlig egal, auch in der vierten Klasse haben die Schülerinnen und Schüler große Lust unter der Leitung der Künstlerin kreativ zu werden. Von Montag, 14.09. bis Mittwoch 16.09. wird gemalt.

Die Natur liefert hierzu derzeit die beste Inspiration. Mehr verraten wir hier noch nicht! Schaut in den nächsten Tagen einfach selbst.

Klymant_1


Ein Besuch auf Klymants Homepage lohnt sich ebenfalls. Steffi ist nicht nur grad mit ihrem Atelier nach Ellinghausen (Walsrode) umgezogen – auch ihre Homepage ist brandneu! Schaut gern vorbei, es lohnt sich. Eine sympathische Frau mit einem ganz großen Herz für Tiere!

Heimat - Lüneburger Heide: Unter diesem Motto fand das diesjährige Künstlerprojekt mit Steffi Klymant in unserem Hause statt. Vom 14.-16.09. waren die Kids der vierten Klasse fleißig uns sehr kreativ. Unterstützt wurden wir finanziell auch in diesem Jahr wieder vom Förderverein der Schule Bispingen. Ein herzliches Dankeschön hierfür.

Nachdem die Projektwoche zum Thema Afrika und das Trommelprojektaufgrund der aktuellen Lage leider abgesagt werden musste, lautete das neue Thema zu dem Steffi Klymant mit den Kindern arbeiten wollte „Heimat – Lüneburger Heide“. Viele Menschen in Deutschland haben sich in Zeiten des Corona-Lock-Downs daran erinnern können, wie schön es vor der eigenen Haustür ist. Spaziergänge und andere sportliche Aktivitäten wurden in der Lüneburger Heide zuletzt vermehrt umgesetzt.

Die Heideblüte der Lüneburger Heide ist weltweit bekannt. Warum also nicht in einem Kunstprojekt umsetzen?! Neben der Heide, waren auch Schnucken und Reetdach-Ställe ein Motiv. Zu bewundern sind die Meisterstücke übrigens auch, wenn die Schule geschlossen ist – sie hängen im Glasgang zum Lehrerzimmer noch bis zur Weihnachtszeit aus. Die Ergebnisse sind wirklich sehenswert.

Die GOBS bedankt sich ganz herzlich bei Steffi Klymant. Wir freuen uns auf das nächste Projekt mit dir – dann hoffentlich wieder, wie gehabt, mit den dritten Klassen.

 

verfasst von J. Langer