Grund- & Oberschule Bispingen

Hauptmenü

Deutsch Grund­schu­le

Besonderheiten/​Projekte des Fachs: 

Deutsch in der Grund­schu­le ver­mit­telt die Grund­la­gen der Kul­tur­tech­ni­ken Lesen und Schrei­ben. Die­ses Fun­da­ment muss gründ­lich gelegt wer­den, damit spä­ter auch in ande­ren Unter­richts­fä­chern erfolg­reich gear­bei­tet wer­den kann. Daher gilt es immer wie­der zu schau­en, wo die Kin­der ste­hen und das Lern­tem­po der Kin­der zu beach­ten. Zudem ver­su­chen wir, mög­lichst vie­le Sin­ne anzusprechen. 

Beson­de­re Projekte:

  • Platt­deutsch als AG-Ange­bot durch ehren­amt­li­che Helfer/​innen
  • Mär­chen­er­zäh­ler in der Weihnachtszeit
  • Thea­ter­fahr­ten
  • Gestal­tung der Grund­schul-Weih­nachts­fei­er (Klas­se 2)
  • Gestal­tung der Ein­schu­lungs­fei­er (Klas­se 3)
  • Ein­satz des Inter­net­pro­gramms Anto­lin zur Leseförderung
Ein Bild, das ClipArt enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Ein­ge­führ­tes Lehrwerk:

Flex und Flo­ra Wes­ter­mann Ver­lag ab Schul­jahr 2021/22 in allen Klassen

Ver­bind­li­che The­men in Jahr­gang 1:

  • Ein­füh­rung der Buch­sta­ben, um
  • Lesen und Schrei­ben zu lern­en­ers­te Recht­schreib­re­gel: In jeder
  • Sil­be ist ein Leuch­ter (= Vokal oder Umlaut oder Doppellaut)
  • Gesprächs­re­geln ken­nen­ler­nen und ein­hal­ten ler­nen, z. B. im Montagskreis

Wir schrei­ben in der Grundschrift

Ziel: Les­bar­keit der Schrift 

Anfangs wer­den noch Feh­ler gemacht. Wer­den alle Feh­ler (mit rot) kor­ri­giert, zer­stört das die Moti­va­ti­on des Kin­des. Zu ler­nen, rich­tig zu schrei­ben, ist ein lang­jäh­ri­ger Pro­zess und braucht Geduld.

Ver­bind­li­che The­men in Jahr­gang 2:

  • Lesen wei­ter ler­nen, z. B. mit Unter­stüt­zung von Lesepaten
  • ver­bun­de­ne Schrift ler­nen (ergibt sich aus der Grundschrift)
  • Ein­füh­rung der Wort­ar­ten Nomen, Arti­kel, Ver­ben und Adjektive
  • Ein­füh­rung des Füllers
  • Ein­stieg in das Alpha­bet und Arbeit mit Wör­ter­lis­ten und Wör­ter­buch (vom Jahndorf-Verlag)
  • ers­te Recht­schreib­re­geln kennenlernen
  • ers­te klei­ne Geschich­ten schrei­ben, z. B. Montagsgeschichten
Bitte mit Füller schreiben! Holzstempel bestellen | Weltbild.de

Wir schrei­ben mit Fül­ler, weil man den rich­tig hal­ten muss, um schrei­ben zu kön­nen. So för­dern wir die rich­ti­ge Stifthaltung.

Ver­bind­li­che The­men in Jahr­gang: 3/4

  • Stei­ge­rung des Lese­ver­ständ­nis­ses und der Lese­flüs­sig­keit, z. B. durch Lek­tü­ren, Lesetagebüche
  • Ken­nen­ler­nen und Ver­tie­fen der Recht­schreib­re­geln nach der FRESCH-Methode
  • Ver­fas­sen von Tex­ten nach Vor­ga­ben (Auf­satz) und bestimm­ten Textsorten
  • Ein­füh­rung und Ein­üben von Über­ar­bei­tungs­kri­te­ri­en von Texten 

Ver­fas­sen von fach­spe­zi­fi­schen Auf­ga­ben wie zum Beispiel:

  • Gestal­tung von Gedich­ten inklu­si­ve Vor­trag vor ande­ren Klassen
  • Füh­ren von Lesetagebüchern

  • Gestal­tung von Lap­books zu fach­spe­zi­fi­schen Themen
  • Bild­li­che Gestal­tung von Tex­ten z. B. in Form eines Kamishibai
  • Dar­stel­len­des Spiel
  • Erleb­nis­be­rich­te, z. B. Klassenbuchtagebuch
  • Buch­vor­stel­lung

För­dern & For­dern im Fach:

Ein­schu­lungs­kin­der ste­hen in kei­nem Fach wie in Deutsch auf unter­schied­li­chen Niveaus: In die glei­che Klas­se kom­men Kin­der, die schon lesen kön­nen oder noch kein Buch ken­nen, Kin­der, die ihren Namen schrei­ben kön­nen, ande­re Schrei­ben schon ers­te Wör­ter, ande­re schrei­ben noch gar nichts. Wir för­dern und for­dern mit unter­schied­li­chen Auf­ga­ben­ni­veaus und nicht alle Kin­der bear­bei­ten die glei­chen Auf­ga­ben. Um Miss­erfol­ge zu ver­mei­den wer­den zum Teil teil­dif­fe­ren­zier­te Klas­sen­ar­bei­ten geschrie­ben, z. B. Dik­ta­te mit ver­min­der­tem oder erhöh­tem Schwierigkeitsgrad.

In Klas­se 2 gibt es je nach Bedarf eine För­der- oder For­der­stun­de im Lesen und / oder Schreiben.

Leis­tungs­be­wer­tung des Faches:

Art der Bewer­tungPro­zen­tua­le Aufteilung

Münd­li­che Leistungen:

münd­li­che Mitarbeit
Aus­drucks­wei­se / Wortschatz
zuhö­ren können
50%
Schrift­li­che Leistungen:

sechs Klas­sen­ar­bei­ten, die unter­schied­li­che Kom­pe­tenz­be­rei­che abdecken
25%
Fach­spe­zi­fi­sche Aufgaben

wer­den indi­vi­du­ell an die Klas­se und die Kin­der angepasst
25%

Ansprech­part­ne­rin des Faches: 

Ute Ecke­berg (ute.​eckeberg@​gobs-​bispingen.​eu)

Virtueller Tag

der offenen Tür

Vielen Dank

Ihre Anmeldung ist bei uns eingegangen.

Wir haben Ihnen eine Email gesendet. Bitte beachten Sie die Anweisungen darin.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner