Wissenswertes über die Grundschule Bispingen

Sie leben im Einzugsbereich unserer Schule und Ihr Kind wird demnächst die Grundschule in Bispingen besuchen?

Die Grundschule Bispingen ist eine gute Schule mit engagierten und zugewandten Lehrkräften. Das Leitbild unserer Schule ist unser Ziel und Ansporn.

Im Folgenden finden Sie hilfreiche und orientierende Informationen über unsere Schule:

 

Unterricht

 

In unserer Grundschule unterrichten wir nach der vorgegebenen Stundentafel des Landes Niedersachsen. In der zweiten Klasse haben wir eine Förderstunde pro Woche eingerichtet.

Zusätzlich bieten wir nach Bedarf und Möglichkeit Deutsch als Zweitsprache und Sportförderunterricht an.

 

Fach / Fachbereich / Schuljahrgang

1

2

3

4

Deutsch

6

6

6

6

Mathematik

5

5

5

5

Sachunterricht

2

3

4

4

Englisch (1. Pflichtfremdsprache)

0

0

2

2

Religion

2

2

2

2

Sport

2

2

2

2

Musisch-Kulturelle Bildung

 

 

 

 

Musik

1

1

2

2

Kunst, Gestaltendes Werken
Textiles Gestalten

2

2

2

2

Arbeitsgemeinschaften

 

 1 Fö

1

1

Pflichtstunden für alle Schülerinnen und Schüler

20

22

26

26

 

Manchmal bieten wir zusätzlich zu den Klassen 1-4 eine gesonderte Schulkindergartengruppe an. Ob das so ist, hängt davon ab, wie viele zurückgestellte Kinder wir in einem Jahrgang haben.

In der Regel führen wir drei Klassen pro Jahrgang, manchmal auch nur zwei. Das schwankt mit der Stärke der Geburtenjahrgänge.

 

Verlässliche Betreuung und Hortangebot

 

Verlässliche Grundschule: Zwischen 7.30 Uhr und 12.55 Uhr können alle Grundschülerinnen und Grundschüler bei Bedarf vor und/oder nach ihrem Unterricht durch unsere pädagogischen Mitarbeiter/innen in der Schule betreut werden. Jeweils mit der Ausgabe des neuen Stundenplans erhalten Sie ein Formular, auf dem Sie Ihre individuellen Bedarfszeiten an die Schule melden. Pro Halbjahr werden pro teilnehmendem Kind 2 Euro Materialgeld eingesammelt.

Montags bis Donnerstags bietet der Förderverein in der 6. und 7. Stunde zudem eine ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuung an.

 

Für Eltern, die darüber hinaus noch nach 12.55 Uhr eine Betreuungsmöglichkeit benötigen, bietet die Gemeinde Bispingen eine kostengünstige Hortbetreuung an. Derzeit gibt es in und an der Schule drei Hortgruppen.

Wenn Sie Ihr Kind im Hort anmelden wollen, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Bispingen, Frau Regina Staubesand, Tel 05194-396-33

 

 

Besondere Angebote

 

Im Verlauf des Schuljahres bietet die Grundschule Bispingen ein vielfältiges, erlebnisreiches Schulleben mit unterschiedlichen bereichernden Veranstaltungen. Details können Sie in unserem Schulprogramm nachlesen.

 

Orientierung und Sicherheit

 

Wenn Erstklässler neu in unserer Schule anfangen, unterstützen unsere Klassenlehrkräfte den Neuanfang in besonderer Weise, indem sie

  • einen Treffpunkt für die Klasse festlegen
  • einen Rundgang durch die Schule machen, um wichtige Orte kennen zu lernen
  • die Grenzen des Schulhofs zeigen
  • die Buskinder in den ersten Tagen vom Bus abholen und diese auch wieder zum Bus bringen
  • den Klassenraum übersichtlich und willkommen heißend gestalten
  • erste wichtige Regeln der Schule vermitteln
  • die Kinder in der ersten Zeit vom Treffpunkt aus mit zum Sportunterricht nehmen.

 

Hilfe bei Fragen und Konflikten

 

Erste Ansprechperson bei Fragen und Sorgen ist – sowohl für Schüler als auch für Eltern - immer die Klassenlehrkraft. Wenn Sie Fragen haben, die eine Fachlehrkraft betreffen, wenden Sie sich gern auch direkt an diese. Darüber hinaus gibt es in unserer Schule neben den Fachkräften für schulische Sozialarbeit noch einen Beratungslehrer.

 

Unsere Schule hat im Grundschulbereich eine volle Sozialarbeiterstelle. In der Oberschule haben wir nochmal eine Dreiviertel-Stelle. Herr Michael Schirmer und Frau Astrid Reibold unterstützen die Lehrkräfte der Schule bei sozialen Themen und bei der Bearbeitung von Konflikten.

Wir haben den Anspruch, dass Konflikte zeitnah und nachhaltig bearbeitet werden. Wenn es nötig ist, unterstützen wir mit unserem pädagogischen Personal die Konfliktbewältigung.  Dabei ist das Ziel, dass die Kinder langfristig selbst Konfliktlösefähigkeiten entwickeln und auch lernen, für ihr Verhalten gerade zu stehen.  

 

Aufsichten

 

Morgens vor Unterrichtsbeginn sind ab 7.00 Uhr als erste Personen der Hausmeister Herr Böger und der Schulsozialarbeiter Herr Schirmer anwesend.

Herr Schirmer beaufsichtigt die Kinder und öffnet ab 7.15 Uhr die Türen zu den Fluren.

Während der großen Pausen sind auf dem Schulhof drei Lehrkräfte mit Warnwesten verteilt, die die Kinder gern ansprechen dürfen, wenn sie eine Frage oder ein Problem haben.

Zusätzlich gehen zwei Schüler/innen des Schulsanitätsdienstes auf dem Schulhof herum und kümmern sich, falls es mal zu einer Verletzung kommt.

Im Schulgebäude sind eine Lehrkraft und mehrere mit Aufsichtsaufgaben betraute Zehntklässler anwesend.

Nach der fünften, sechsten, siebten und neunten Stunde steht jeweils eine Busaufsicht an der Bushaltestelle, unterstützt durch Verkehrshelfer/innen aus den höheren Klassen.

Sollte es Probleme mit dem Bus/ Busfahrern geben, können Sie dies unter genauer Angabe von Zeit, Ort und Fahrtstrecke im Sekretariat melden.

 

Vorteile einer Grund- und Oberschule

Die Schule Bispingen ist keine reine Grundschule, sondern eine Grund- und Oberschule.

Diese Schulform bietet Vorteile für die Kleinen und die Großen. Nachteile entstehen dadurch KEINE.

Unser Schulkonzept setzt auf zunehmende Verantwortungsübernahme.

Die Siebtklässler an der Oberschule sind zuständig für das Vorbereiten und Verteilen des Schulobstes an die Grundschüler.

Die Achtklässler betreuen den Pausenspieleschrank, aus dem die Kinder in den großen Pausen Spiele entleihen können.

Die Zehntklässler übernehmen die Aufsichten in den Fluren des Schulgebäudes während der großen Pausen.

Die Kinder des Schulsanitätsdienstes (Klasse 5-10) kümmern sich um kleinere Verletzungen.

Die jugendlichen Verkehrshelfer (Klasse 8-10) helfen den Grundschulkindern vor der zweiten und nach der fünften Stunde beim Überqueren der Hauptverkehrsstraßen und unterstützen die Busaufsicht.

Es gibt einen Pausenhofbereich, der für die Oberschüler tabu ist, das ist das Wäldchen an der Bushaltestelle. Dieses ist ausschließlich den Grundschülern vorbehalten.

Demgegenüber darf der sog. „Oberschulgarten“ am Küsterhaus nicht von Grundschülern genutzt werden.

----

Ganz viele Detailinformationen werden Sie auf den beiden Elternabenden vor der Einschulung bekommen, die im Januar/ Februar und im Juni/Juli stattfinden. Sie können zu den Gelegenheiten natürlich auch gern Ihre eigenen Fragen mitbringen.

 

Falls Sie nach Lektüre dieser Handreichung verbliebene Fragen haben, die Sie gern geklärt haben möchten, können Sie auch einen Beratungstermin mit uns vereinbaren.

Frau Eckeberg (Grundschulleiterin) und Frau Wagner (Schulleiterin) stehen Ihnen gern zur Verfügung.

 

Telefon Sekretariat (Frau Bartels): 05194-1266

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.schule-bispingen.de